zurück

Moorstationen Bad Feilnbach (Sterntaler Filze) und Nicklheim (Kollerfilze)

Drucken / Print

LIFE-Natur-Projekt "Rosenheimer Stammbeckenmoore"  LIFE-Natur-Projekt "Rosenheimer Stammbeckenmoore"
 
Aktuelles

Landkreis Rosenheim - LIFE-Natur-Projekt

 
Übersicht bedeutsamer Vogelarten (inkl. Beobachtungen aus der angrenzenden Kollerfilze)
Stand: März 2011
Art Brutvogel Häufigkeit Bemerkungen
Lappentaucher      
Schwarzhalstaucher wahrscheinlich mehrere Paare 2008 - 2010 Jeweils an gleicher Stelle Nistmaterial sammelnd, 2010 in Lachmöwenkolonie
Zwergtaucher ja häufig  
Enten, Gänse      
Krickente ja häufig  
Reiherente ja häufig  
Schellente Verdacht je 2 Exemplare April 2008-2010  
Knäkente nein 1 Nachweis  
Stockente ja häufig  
Tafelente nein wenig Nachweise  
Spießente nein 2 Nachweise  
Löffelente nein 3 Exemplare 2010  
Moorente ? 3 Exemplare Okt. 2010 In renaturierten Chiemseemooren seit Jahren in Ausbreitung
Brandgans nein 3 Nachweise mit max. 6 Exemplaren Aug./ Sept. 2009 und August 2010  
Graugans ja regelmäßig  
Kanadagans nein 2 Exemplare April 2010  
Rallen      
Blässhuhn ja häufig  
Teichhuhn ? Einzelnachweise  
Wasserralle sehr wahrscheinlich häufig  
Watvögel      
Alpenstrandläufer nein mehrere Nachweise  
Zwergstrandläufer nein mehrere Nachweise  
Bekassine wahrscheinlich häufig, max. 17 Exemplare  
Brachvogel nein 1 Nachweis 2008  
Grünschenkel nein wenige Nachweise, max. 3 Exemplare Aug. u. Okt. 2010  
Rotschenkel nein wenige Nachweise, max. 2 Exemplare 2010  
Flussregenpfeifer ja häufig  
Sandregenpfeifer nein wenige Nachweise, max. 5 Exemplare 5.9.2010  
Dunkler Wasserläufer nein wenige Nachweise  
Waldwasserläufer nein mehrere Nachweise, max. 6 Exemplare  
Kiebitz ja    
Möwen      
Lachmöwe Ja (2010) Kolonie in 2010  
Mittelmeermöwe nein 2 Exemplare Juli 2010  
Greifvögel
Baumfalke ja Häufig  
Wanderfalke ? wenige Nachweise  
Fischadler Nein (künftig nicht ausge-schlossen) mehrere Nachweise eines Paares 2010, auch 2007  
Rotfußfalken nein 4 Exemplare April / Mai 2008  
Kornweihe nein Einzelnachweise Wintergast
Rohrweihe ? Regelmäßig vor allem 2010  
Rotmilan ? wenige Nachweise  
Schwarzmilan ? regelmäßige Nachweise  
Wespenbussard ? regelmäßig 2007-2010, max. 1 Paar  
Seeschwalben      
Fluss-Seeschwalbe ? mehrere Exemplare in 2010  
Trauer-Seeschwalbe ? mehrere Exemplare in 2010  
Reiher, Störche und  Kraniche    
Graureiher nein wenig Nachweise  
Silberreiher nein im Okt. 2010  8 Exemplare  
Kranich nein 6 Exemplare im Okt. 2006, 2 Nachweise Mai (!) 2010 Idealbiotop, leichter Brutverdacht 2010
Schwarzstorch nein Selten aber regelmäßig in max. 3 Exemplaren zu beobachten Brutverdacht in näherer Umgebung
Singvögel (Sperlingsvögel)    
Baumpieper ja häufig  
Wiesenpieper ja    
Blaukehlchen ja regelmäßig  
Braunkehlchen ? wenige Nachweise  
Schwarzkehlchen ja häufig  
Feldschwirl wahrscheinlich    
Fitis ja häufig  
Raubwürger nein vereinzelt Wintergast
Rohrammern ? mehrere Nachweise  
Rotdrossel nein 30 Exemplare Okt. 2010  
Schafstelze ? mehrere Nachweise  
Steinschmätzer ? mehrere Nachweise  
Sonstige      
Eisvogel ? wenige Nachweise steile Torfrücken als potenzielle Brutquartiere